Tag archive for : hady

oder schwarz trifft auf oran­ge ;0) … Eini­ge wird es sicher wie­der bren­nend inter­es­sie­ren, wie die­ses Bild ent­stan­den ist — hier die Zuta­ten­lis­te: -> ein sehr gedul­di­ges Model ( in die­sem Fall die lie­be Ani­ka) -> Mastix Haut­kle­ber und Löser -> Thea­ter­schmin­ke — in die­sem Fall schwarz -> Acryl­far­be in Oran­ge -> Wol­le, ver­schie­de­ne Knöp­fe Read more ..

… 3 Wochen nach dem ers­ten Tref­fen vom ana­lo­gen Shoo­ting sind alle Bil­der ent­wi­ckelt und in gedruck­ter Ver­si­on vor­zeig­bar. So tra­fen sich alle wie­der gemüt­lich bei­sam­men und jeder konn­te sei­ne klei­nen Meis­ter­wer­ke prä­sen­tie­ren ;0) … Die Best of-Bil­­der wur­den direkt an die Wand gehan­gen und alle ande­ren in klei­ne­ren For­ma­ten ein­fach mal auf dem Tisch Read more ..

Nach­dem doch vie­le Anfra­gen ein­ge­gan­gen sind, wo denn die Loca­ti­on sind von der Bild­se­rie “Über den Wol­ken”, will ich die­ses “Geheim­nis” lüf­ten. Es sind Bild­mon­ta­gen, da man sol­che Loca­ti­on tat­säch­lich nicht immer vor Ort hat und man mit Equip­ment und Model nicht unbe­dingt Ber­ge erklim­men möch­te, kön­nen Bild­mon­ta­gen hel­fen ganz neue Rea­li­tä­ten zu schaf­fen. Bild­ob­jek­ti­ve Read more ..

…vor eini­gen Wochen erhielt ich eine Anfra­ge einer jun­gen Sän­ge­rin und Song­schrei­be­rin  ,ob ich nicht Lust hät­te auf eine lang­fris­ti­ge Zusam­men­ar­beit. Natür­lich war ich neu­gie­rig und schrieb ihr das ich sie ger­ne ken­nen­ler­nen wol­len wür­de und das wir es dann mit einem Test­shoot verbinden.Sie heißt Lilou und ich möch­te sie Euch ger­ne vor­stel­len: Lilou ist Read more ..

…in dir selbst ist die gan­ze Welt ver­bor­gen, und wenn du weißt, wie man schaut und lernt, dann ist die Tür da und der Schlüs­sel ist in dei­ner Hand. Nie­mand kann dir die­sen Schlüs­sel geben oder die Tür zei­gen, nur du bist dazu in der Lage ! Eine Rich­tung im Leben zu fin­den ist nicht Read more ..

…oder der Wunsch ein­fach nur ein echtes,reales Mäd­chen zu sein ;0)…Inspi­riert wur­de ich die­ses mal,von der ame­ri­ka­ni­schen Serie “Once upon a time” .Die gute Fee erfüll­te Pinoc­chi­os größ­ten Wunsch und ver­wan­del­te ihn in einen Jungen.In der Serie wird er erwach­sen und durch einen Fluch wird er wie­der zu einem Stück Holz.Die fil­mi­sche Ver­wand­lung hat mich Read more ..

…es war echt eine komi­sche Woche,gleich zwei Shoo­tings haben sich herauskristallisiert.Aus ver­schie­de­nen Begeg­nun­gen und Zufäl­len ent­stand die­se Idee.Ich hat­te auf ein­mal ein Aqua­ri­um zur Ver­fü­gung und ein Designerkleid,welches nass wer­den durfte.Ein Model war auch schnell gefun­den und mit zwei sehr hilfs­be­rei­ten Assis­ten­ten an mei­ner Seite,hatten wir bin­nen einer Stun­de die­ses auf­wen­di­ge Shoo­ting im Kas­ten.Wir tra­fen Read more ..

Jedes Jahr­zehnt hat­te sei­ne bär­ti­gen Trends. In den 70ern waren Voll­bär­te ziem­lich hip, in den 80er Jah­ren avan­cier­te der Schnurr­bart zum gewünsch­ten Fri­­su­­ren-Trend im Gesicht, dann war irgend­wann mal ganz glatt ange­sagt, dann der Kinn­bart und jetzt scheint das Gan­ze wie­der von vorn los­zu­ge­hen. Denn wohin man auch schaut, sieht man Bär­te, Bär­te und noch­mal Read more ..

…oder Klei­der machen Leute.Unsere Klei­dung beein­flusst unser Den­ken.Es war ein­mal ein Schnei­der­ge­sel­le namens Wen­zel Stra­pin­ski. Der hat­te kaum Geld, und trotz­dem leg­te er immer Wert auf ein gepfleg­tes Äuße­res – inklu­si­ve teu­rer Kla­mot­ten. Eines Tages wur­de er des­we­gen für einen Adli­gen gehal­ten. Eine Toch­ter aus gutem Hau­se erblick­te ihn, und die bei­den ver­lieb­ten sich inein­an­der.Die Geschich­te Read more ..

Was braucht man für ein gutes Bild ? Ich denke,es gibt immer drei Aspekte:Idee und Konzept,das Foto­gra­fie­ren und die Nachbearbeitung.Aus mei­ner Sicht sind Auf­nah­me und Bear­bei­tung die bei­den Schritte,die die meis­te Zeit und Mühe kos­ten und für die man ech­tes Know-how braucht.Bevor ich zu shoo­ten anfan­ge steht bei mir sehr oft schon die Idee und dann Read more ..

Über vie­le Gene­ra­tio­nen haben Mäd­chen vom Volk der Padaung in Myan­mar ihre Hals­rin­ge aus Mes­sing getra­gen — weil es als schön galt, aber auch als Zei­chen des Stol­zes auf ihre Kul­tur. Von frü­her Jugend an wer­den immer mehr Rin­ge hin­zu­ge­fügt; das drückt die Schlüs­sel­bei­ne nach unten, zieht die Nacken­wir­bel aus­ein­an­der, der Hals erscheint län­ger.  Irgend­wie Read more ..