Jeder denkt daran die Welt zu ändern, aber niemand will es selbst tun.

Jeder denkt daran die Welt zu ändern, aber niemand will es selbst tun.

IMG_0206 ComposingNach­dem doch vie­le Anfra­gen ein­ge­gan­gen sind, wo denn die Loca­ti­on sind von der Bild­se­rie “Über den Wol­ken”, will ich die­ses “Geheim­nis” lüf­ten. Es sind Bild­mon­ta­gen, da man sol­che Loca­ti­on tat­säch­lich nicht immer vor Ort hat und man mit Equip­ment und Model nicht unbe­dingt Ber­ge erklim­men möch­te, kön­nen Bild­mon­ta­gen hel­fen ganz neue Rea­li­tä­ten zu schaf­fen. Bild­ob­jek­ti­ve und Hin­ter­grün­de sind indi­vi­du­ell kom­bi­nier­bar und somit sind kom­plett unter­schied­li­che Wel­ten kre­ierbar. Der Fan­ta­sie sind fast kei­ne Gren­zen gesetzt ;0) …

…aber wer kennt nicht das Pro­blem: man will ein Bild­mon­ta­ge machen und merkt, das das alles nicht so passt wie man will. Sei es Licht & Schatten,Winkel oder Stim­mung alles passt irgend­wie nicht zusam­men und man ist kurz vorm ver­zwei­feln.

Gewis­se Regeln, bei­spiels­wei­se aus dem Bereich der Optik oder der Gestal­tungs­leh­re spie­len dabei eine nicht uner­heb­li­che Rol­le und füh­ren, je nach Wis­sens­stand des Com­po­sers, zu mehr oder min­der akzep­ta­blen Ergeb­nis­sen. Allein die Beach­tung die­ses ers­ten der drei F (Funk­ti­on, Form, Far­be) sorgt dafür, dass sich die dar­ge­stell­ten Objek­te gedank­lich mit­ein­an­der in Ver­bin­dung brin­gen las­sen und ver­hin­dert Kom­bi­na­tio­nen von Din­gen, die den Betrach­ter plan­mä­ßig in eine geis­ti­ge Sack­gas­se ren­nen las­sen.

Die Form unter­stützt die Funk­ti­on im bes­ten Fal­le per­fekt und trans­por­tiert so den Bild­in­halt auf direk­tem Wege ins Unter­be­wusst­sein des Betrach­ters. Sie sorgt dafür, dass die Lini­en im Bild har­mo­nisch ver­lau­fen, die Per­spek­ti­ve stimmt und der Vor­der­grund eine logi­sche Ver­bin­dung mit dem Hin­ter­grund ein­geht. Sie bestimmt noch mehr als die Funk­ti­on, ob wir ein Bild als beru­hi­gend, chao­tisch, har­mo­nisch oder unaus­ge­wo­gen emp­fin­den.

Die drit­te, Funk­ti­on und Form unter­stüt­zen­de Grö­ße ist die Far­be. Auch sie steu­ert das Unter­be­wusst­sein, jedoch ist die Inter­pre­ta­ti­on maß­geb­lich von der Form abhän­gig, mit der sie in Ver­bin­dung gebracht wird. Der Rest ist Pho­to­shop. Die Fein­ab­stim­mung für Schat­ten, Auf­hel­lung, Farb­tem­pe­ra­tur und alles ande­re, was das Bild leben­dig macht und die ein­zel­nen Bild­ele­men­te mit­ein­an­der ver­bin­det, ist die eigent­li­che Arbeit des­sen, was man all­ge­mein unter dem Begriff Com­po­sing ver­steht.

In mei­nem Fall hat­te ich 4 Zuta­ten: Wol­ken, Bon­sai­baum, Ing­wer­wur­zel und ein hüb­sches Model. Das Bild war im Kopf schon fer­tig und somit brauch­te ich dann das Model nur noch in der rich­ti­gen Per­spek­ti­ve und im “rich­ti­gen” Licht zu foto­gra­fie­ren um es dann unter den Baum zu set­zen. Die Ing­wer­wur­zel habe ich etwas gedreht, damit das Bäum­chen dar­auf Platz fin­det. Die Wol­ken wur­den als Hin­ter­grund ein­ge­fügt. Mit der Farb­pa­let­te und mit den Form­ebe­nen von Pho­to­shop noch etwas gespielt, um die gestal­te­ri­schen High­lights zu set­zen und fer­tig ist das Bild ;0) …above the clouds

Filled Under : Fashion , Tutorial